Das Holz als Baumaterial und seine Geschichte

Die Geschichte des Holzes als Baumaterial ist gleichaltrig mit der Geschichte des Menschen. Am Anfang war das Holz nur ein leicht erreichbares und behandelbares Material aus der Natur, später wurden aber auch seine hervorragenden Eigenschaften bekannt. Während der Entdeckung von neuen Baumaterialien und dank neuer Technologien in der industriellen Bearbeitung, wie auch des drastischen Verschwindens von Waldflächen wurde das Holz zu immer mehr vernachlässigtem Material. Die Tragekonstruktionen wurden meistens aus Eisenbeton oder aus Stahlelementen hergestellt. Aber die ökologischen Veränderungen und die immer stärker werdenden Umweltprobleme haben die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung der umweltschonenden Methoden gerichtet, und die Leute haben angefangen in Einklang mit der Natur zu leben.  (Zum Beispiel die Kulturen aus dem Fernen Osten erobern Europa). Vielleicht gerade deswegen wurde das Holz als Baumaterial zum Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit.

Im Grunde genommen, seine vorteilhafte Eigenschaften machen das Holz zum hervorragenden Baumaterial.  Es ist leicht und vielfältig zu bearbeiten.  In der Richtung des Wachses ist das Holz sehr fest, aber quer ist es nicht mehr so fest. Es ist eine sehr wichtige Eigenschaft hauptsächlich beim Bau, da der Hersteller diese Aspekte als Grundlage bei der Ausarbeitung der Projekte von Baukonstruktionen nimmt. Das Holz ist im Vergleich zu seinem Gewicht sehr fest, leicht behandelbar und gut kombinierbar.

Astoria Palace Hodžovo tér Bratislava

Im Vergleich zu anderen Baumaterialien ist das Holz ein guter Thermoisolator, seine mit Luft ausgefüllte Zellenstruktur leitet die Wärme nicht ab.  Daraus folgt seine sehr gute Eigenschaft, bei Feuer durchzuhalten.  Es fängt sehr schwer Feuer, seine innere Schichten werden bei Feuer nur sehr langsam warm, im Gegensatz zu dem Eisen, das wenn den Schmelzpunkt erreicht, nicht mehr zu retten ist. Durch die Wirkung des Feuers verkohlen sich die äußeren Schichten, was die  Wärmeisolierungseigenschaften nur erhöht und es verhindert das Eindringen der Kohlensäure in die inneren Holzschichten des Holzes.

Aus ökologischer Sicht ist das Holz eine der erneuerbaren Quellen von Baumaterialien, was durch Ersatz von Wäldern möglich ist.  Für seine Reproduktion braucht man keine Energien aus fossilen Quellen, und wie es bekannt ist, während seines Wachses verbraucht ein Baum CO2 aus der Atmosphäre, was das Treibhauseffekt vermindert.  Nach der Bearbeitung ist das Holz weiter verwendbar in der Produktion oder als Festbrennstoff.

Die Lebenslänge des eingebauten Holzes ist von der Bearbeitung, Montage, Behandlung und Feuchte abhängig.  Das fachmännisch behandelte und in die Konstruktion eingebaute Holz erreicht auch 100-150 Jahre Lebenslänge ohne jegliche Beschädigung oder Verminderung der statischen Eigenschaften. Das Holz macht gemütliche Atmosphäre im Wohnbereich und ist gut kombinierbar mit anderen Materialien bei der Einrichtung, und es ist wieder in.

Lepené lamelové drevo BSH má široké použitie a vyrába sa modernou technológiou. Lepené lamelové drevo BSH je hranol, ktorý môže mať od hranolov z reziva veľmi odlišné prierezové a dĺžkové rozmery, môže byť rovný, oblúkový aj viac krát zaoblený. Neobyčajné prierezové a dĺžkové rozmery je možné dosiahnuť šírkovým a dĺžkovým napájaním.

LATTI-EXTRA spol. s r.o.
Hadovská cesta č.5
945 01 Komárno
Slowakei

Tel.: +421 35 771 3006
Fax.: +421 35 771 3006
E-mail: info@latti-extra.sk
Unseren Partnern